Bewährtes erhalten - Zukunft gestalten

Beitrag von Edgar Gerbert (Münchner Wandergruppe im RGV), anläßlich des 120-jährigen Bestehens des Riesengebirgsvereins.

Ein Jubiläum ist Anlaß zur Freude, aber auch zum Nachdenken. Das Gewesene ist überschaubar, das Erreichte ist noch gegenwärtig und über das Zukünftige nachzudenken drängt sich auf.

In 120 Jahren hat sich im Riesengebirgsverein (RGV) vieles verändert. Aus dem ehemaligen regionalen Wander- und Gebirgsverein im Riesengebirge hat sich ein überregionaler Wanderverein entwickelt, mit 16 RGV-Gruppen in Deutschland. Nach dem Verlust der Wanderregion 1945 und der Wiedergründung in Westdeutschland entwickelte sich die heutige RGV-Wander- und Solidargemeinschaft, in der der Mensch und die zwischenmenschlichen Beziehungen sowie das Wandern im Mittelpunkt stehen. Mit großem Engagement werden die gesellschaftlichen und sozialen Aufgaben im RGV wahrgenommen.

Wandern und Gemeinschaft, die Schwerpunkte des Riesengebirgsvereins, sind die idealen Freizeitalternativen für jedermann und für jedes Alter, vor allem aber auch für die zunehmende Zahl alleinstehender Menschen. Jeder findet in der RGV-Wandergemeinschaft Kontakt und Geborgenheit in einer freundschaftlichen, ja, man kann sagen, in einer familiären Gemeinschaft. Alle Menschen, die die individuelle Ungebundenheit schätzen, eine freundschaftliche Bindung in der Gemeinschaft akzeptieren, attraktive Freizeitaktivitäten erleben möchten und die Vereinsziele anerkennen, sind im RGV willkommen.

Der Riesengebirgsverein ist mit seinen RGV-Gruppen in vielen Regionen Deutschlands präsent, die sich um die Realisierung der Vereinsziele, wie Pflege und Förderung der Gemeinschaft, des Wanderns, der Natur und des Brauchtums, mit großem Engagement bemühen. Die RGV-Gruppen sind die Säulen des Vereins, sie erschließen in ihren Regionen den Menschen die landschaftlichen Schönheiten und führen, abgestimmt auf die örtliche Mitgliederstruktur, bedarfsorientierte Wanderungen und gesellige Freizeitaktivitäten durch.

Viele Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, ob im Vorstand oder als Mitglied, tragen mit ihrem persönlichen Einsatz zum Gelingen und Erreichen der Vereinsziele bei; ihnen gebührt besonderes Lob. Eine Zukunftsplanung ist ohne das Engagement dieser Leistungsträger nicht möglich. Die RGV-Gruppen und die engagierten Mitglieder sind die Garanten für unsere Zukunft.

Veränderte Bedingungen in der Arbeitswelt mit kürzeren Arbeitszeiten und früherem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben, die Verlängerung des Lebensalters, ein stärkeres Gesundheitsbewußtsein und die zunehmende Beliebtheit des Wanderns führt zu einer stetigen Ausweitung der Wanderbewegung. Für die Wandervereine eine positive Perspektive für die Zukunft.

Zukunft gestalten heißt für uns, die Kompetenz und Attraktivität des Riesengebirgsvereins interessierten Menschen deutlich darzustellen und die Vereinsaktivitäten weiter auszubauen. Um diese Ziele zu erreichen, wollen wir künftig folgende Themen in den Vordergrund stellen:

  • den Riesengebirgsverein und seine Ziele in der Öffentlichkeit intensiver darstellen,
  • für das Ehrenamt im RGV verstärkt werben,die Erfahrungen und Kenntnisse der RGV-Gruppen besser bündeln und
  • die Kompetenz über das Wandergebiet "Riesengebirge" ausbauen.

In der Öffentlichkeit wollen wir verstärkt auf den RGV und seine Vereinsstruktur, Vereinstätigkeiten und Ziele aufmerksam machen. Wir wollen aufzeigen, daß der RGV ein zeitgemäßer, aufgeschlossener Traditionsverein ist, bei dem alle interessierten, aktiven Menschen, unabhängig von Alter und Herkunft, mitmachen können. Das gilt sowohl für Bürger, die sich traditionell mit dem Verein verbunden fühlen, als auch für Leute, die eine aufgeschlossene Vereinsgemeinschaft schätzen.

Der Riesengebirgsverein ist heute in vielen deutschen Wanderregionen präsent und aktiv; er ist nicht auf eine Wanderregion begrenzt, wie es vielleicht aus dem Vereinsnamen abgeleitet werden könnte. Das gleiche trifft auch auf seine Mitglieder zu, die nicht nur aus einer Region, sondern aus der breiten Bevölkerung kommen. Der RGV steht allen Menschen offen, die guten Willens sind, unabhängig von der regionalen Herkunft.

Mit dem Traditionsnamen "Riesengebirgsverein" wird die Verbundenheit zur Landschaft und zum Riesengebirge ausgedruckt, die lange Zeit Heimat des Vereins war und in der wir jetzt nur noch Gast sind. Der Verein steht zu seiner kulturellen Verpflichtung, erhaltenswerte Zeugnisse aus der Vergangenheit und Gegenwart sowie das Brauchtum zu pflegen. Die Erinnerung an die Heimat des Vereins wird gleichermaßen vorhanden bleiben, wie die Zuwendung auf die Wandergebiete und das Brauchtum in den jetzigen Lebensregionen.

Für die Zukunftssicherung unseres RGV ist es wesentlich, die Bereitschaft zur Übernahme eines Ehrenamtes bei den Mitgliedern verstärkt zu wecken. Die künftige Vereinsarbeit kann besser geleistet werden, wenn wir frühzeitig Wanderfreunde für die Mitarbeit begeistern und gewinnen können.

Die Übernahme eines Ehrenamtes ist ein persönlicher Beitrag des Einzelnen zum Zusammenleben und eine soziale Leistung. Ehrenamtliche Tätigkeit ist auch von Mitgliedern mit geringem Zeitbudget zu bewältigen. Das Ehrenamt vermittelt Lebenssinn, Befriedigung und Anerkennung. Es gibt vielen Menschen, die aus der Arbeitswelt ausscheiden und in den Ruhestand wechseln, wieder einen neuen Lebenswert und eine Bestätigung.

In Zukunft wollen wir auch die Erfahrungen, Aktivitäten und Ideen der RGV-Gruppen noch besser bündeln und nutzen, daß heißt:

  • die Informationstätigkeit zwischen den RGV-Gruppen erweitern,
  • Freizeitaktivitäten und Ausflüge mit benachbarten RGV-Gruppen ausbauen,
  • Wanderwochen des Gesamtvereins in den Regionen der RGV-Gruppen durchführen und
  • die Kontakte zu anderen Wandervereinen intensivieren.

Als Riesengebirgsverein wollen wir wieder der kompetente Wanderverein werden, der über das Wandergebiet "Riesengebirge" Aussagen machen und Erfahrungen über Wanderungen im Riesengebirge weitergeben kann. Die von den RGV-Gruppen bei vielen Wanderausflügen im Riesengebirge gemachten Erfahrungen ergeben einen wertvollen Fundus, den wir interessierten Gruppen und Wanderfreunden anbieten und zur Gewinnung neuer Mitglieder einsetzen können.

Alle Freunde des Riesengebirgsvereins rufen wir auf, weiterhin mit Engagement die Zukunft unseres Riesengebirgsvereins in den nächsten Jahrzehnten zu gestalten und zu sichern. Wenn alle mithelfen, hat der Riesengebirgsverein gute Perspektiven für das neue 21. Jahrhundert.

Wer Neues annimmt, kann auch das Alte bewahren.