Chronik der Ortsgruppe Goslar

Am 13.6.1956 gründeten 17 Riesengebirgler unsere Ortsgruppe Goslar. Maßgeblichen Anteil an der Gründung der Ortsgruppe hatte Herr Hermann Kuhnert, der auch ihr Vorsitzender bis 1959 war. Danach übernahm Herr Gotthard Obst das Amt des Vorsitzenden bis 1967. Anschließend wurde die Ortsgruppe geführt von Herrn Werner Volland bis 1980. Von 1980 bis 1984 lag die Leitung der Ortsgruppe in den Händen von Frau Grete Ossig. Ab 1984 führte Wanderfreund Werner Rausch unsere RGV-Ortsgruppe sehr erfolgreich. 2008 übernahm Klaus-Dieter Rausch die Gruppe.

Zum ersten Geburtstag unserer Ortsgruppe wurde auch gedichtet:

Heut vor enem Juhre, im Gosthause zum Breta Ture,
die Uhr die zeigte grod uf achte, wu der RGV uffs neu erwachte,
Herr Kuhnert da ins Korta schickte, mit enner Rede ins beglickte,
dorin erklärt ar ganz genau a' Sinn und Zweck vom RGV.

Die mesta die gekumma worn, die noma doos mit Freda oon,
a pure worn ju o derbei, die hielta nischt vo Lauferei.-
Nu wulln mer huffa immerzu, doos und is kumma bale mer derzu.
Die RGV-Familie mecht langsam greßer warn,
denn mir fanga ju erscht richtig oon.

Unsere Ortsgruppe entwickelte sich wie folgt:

Jahr19571962197119841990199820112013

2017

Mitglieder177060444667606767

Im Verlaufe der mehr als 60-jährigen Geschichte unserer Ortsgruppe gab es natürlich eine Menge Höhepunkte. An erster Stelle wollen wir erwähnen die Ausrichtung der Jubiläumsveranstaltung zum 90. Geburtstag des RGV-Gesamtvereins bei uns in Goslar vom 13. bis 15 Juni 1970.

Besonders zu erwähnen sind Jubiläen unserer Ortsgruppe 1986, 1996 2006 und 2016, die Hauptausschußsitzungen des Riesengebirgsvereins mit Wandertagen 1989, 2003 und 2014.

Anläßlich unseres  Gartenfestes im Juli 1997 konnten wir den durch Spenden der Vereinsmitglieder gestifteten Wanderwimpel einweihen welcher uns bei allen Wanderungen begleitet. Höhepunkte sind für uns auch immer wieder die Gruppenfahrten zu den RGV-Jahrestreffen und zu den Deutschen Wandertagen.

Gute Kontakte gibt es mit der Heimatgruppe Schlesien und der Heimatgruppe der Bad Ziegenhalser beide von Ingrid Ristig geleitet. Durch gemeinsame Busfahrten ins Riesengebirge und Altvater, sowie durch Wanderfahrten in alle Bundesländer werden die gemeinsamen Veranstaltungen weiter entwickelt.


In der Regel wandern wir im Harz. Heute ist ja wieder ein "grenzenloses" Wandern durch den Harz möglich, und der höchste Berg, der Brocken, ist vor uns auch nicht mehr sicher. Diese Möglichkeit wird von uns mindestens einmal im Jahr genutzt, denn die Auf- und Abstiegsrouten sind, je nach Lust und Wanderfreudigkeit, beliebig wählbar. Der kürzeste Aufstieg ist vom Torfhaus über den Goethe-Weg zum Brocken und der Abstieg über Schierke. Ein weiteres schönes Wandergebiet ist das Okertal.